Bildungsminister Commerçon empfängt saarländische Austauschschüler/innen und ihre Partnerschüler/innen aus Lothringen und dem Languedoc

29.06.2012 15:25 von Valeria Palmieri (Kommentare: 0)

Bildungsminister Commerçon empfängt saarländische Austauschschüler/innen und ihre Partnerschüler/innen aus Lothringen und dem Languedoc

 

Bildungsminister Ulrich Commerçon hat gestern rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an verschiedenen Maßnahmen des Schüleraustauschs sowie deren Eltern und Austauschtutoren empfangen.

 

„Unsere Austauschprogramme sind ein voller Erfolg und bei den Schülerinnen und Schülern sehr beliebt“, betonte Minister Commerçon in seiner Ansprache.„Die Austausche tragen dazu bei, die Kommunikationsfähigkeit zu verbessern, Kultur und Mentalität der Partnerländer kennenzulernen und den eigenen Horizont zu erweitern.“

 Seit 2003 organisiert das Ministerium für Bildung und Kultur den Schüleraustausch mit Frankreich. Im Vergleich zum traditionellenGruppenaustausch erfahren die Schüler beim Einzelaustausch eine intensivere Begegnung mit ihren Partnerschülern sowie der Kultur und Sprache des Partnerlandes.

 Gemeinsam mit der Académie Nancy-Metz organisiert das Bildungsministerium innerhalb des Schuman-Programms einen vierwöchigen individuellen Austausch. Die nächste Austauschphase findet im Herbst statt.Bereits jetzt konnten hierfür rund 250 Schülerinnen und Schüler vermittelt werden. Dieses Programm wurde auf saarländische Initiative hin eingerichtet und ist ein Ergebnis des 7. Gipfels der Großregion.

Im Rahmen des Brigitte Sauzay-Programms kooperiert das Bildungsministerium mit der Académie de Montpellier. Für Schüler/innen der Klassenstufen 8 bis 10 werden gemeinsam mit der Schulverwaltung des Languedoc zwei- bis dreimonatige Austauschaufenthalte organisiert. Die saarländischen Schülerinnen und Schüler werden im Spätsommer bis Herbst ihren Aufenthalt im Languedoc verbringen.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

 http://www.saarland.de/SID-4E5E4747-F2C9E958/59844_93278.htm

Zurück